KUNG-FU ZENTRUM SIEGEN

Verein für chinesische Kampf- und Heilkunst e.V.

Moderner Wettkampfsport

Sanda

Sanda, die moderne chinesische Variante des westlichen Kickboxen, ist in China ein Wettkampfsport, der seine Wurzlen im traditionellen Kung-Fu wiederfindet. Der Begriff Sanda selbst ist dabei etwa gegen Anfang der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts entstanden und steht heute für ältere Begriffe wie Sanshou, Kusoshu oder Lei Tai, die teilweise verschiedene geschichtliche und theoretische Hintergründe des Kämpfens beinhalten.

Technikbeherrschung und Technikvielfalt

Auch in dieser Disziplin stehen Technikbeherrschung und Technikvielfalt im Vordergrund. Die Kämpfer sollen saubere Treffer mit den Fäusten oder Füssen erzielen, sowie den Gegner durch geschickte Manöver zu Boden werfen. Auf Turnieren beträgt die Kampfzeit 3x2 Minuten. Die Wertungen werden nach dem Kampf vom Ringrichter bekannt gegeben. Obwohl dieser Kampf sehr sicher ist und kaum Verletzungen auftreten tragen die Kämpfer Fuß- und Handschützer, sowie einen Tiefschutz und Kopfschutz.